FERI (Schweiz) steht für eine umfassende, individuelle, transparente und nachhaltige Beratung und Betreuung. Mit einer Erfahrung von über 30 Jahren bieten wir privaten Investoren in Zusammenarbeit mit der FERI Gruppe eine breite Palette an Vermögensverwaltungsleistungen an.
FERI (Schweiz) verfügt über einzigartiges Know-How in der Vermögensverwaltung und Beratung für anspruchsvolle Klienten. Das Konzept „sustainable Quality“ basiert auf dem sogenannten „Quality Investing“ bei dem durch gezielte Auswahl anhand verschiedener Qualitätsmerkmale solide Unternehmen identifiziert werden.
Künstliche Intelligenz, Internet of Things und 5G – Exponentielle Technologien werden in den nächsten Jahrzehnten eine Welle der Transformation bei Gesellschaft und Umwelt auslösen. FERI (Schweiz) bietet Ihnen die Möglichkeit, aktiv an diesen Entwicklungen teilzuhaben und in ein innovatives Konzept zu investieren.
Die Mitarbeiter der FERI (Schweiz) sind auf die individuelle, umfassende und langfristige Beratung anspruchsvoller Familienvermögen spezialisiert. Wir liefern Lösungen zum Erhalt und Wachstum des Familienvermögens – für diese und die nächste Generation. Wir bieten unseren Kunden strategische Vermögensplanung, Umsetzungsberatung, Ergebniscontrolling, Risikomanagement, Vermögensschutzstrategien und Nachhaltigkeitsberatung.
FERI (Schweiz) bietet Kunden proaktiv verschiedene Dienstleistungen (Beratung, individuelle Anlagelösungen) an, mit deren Hilfe sie Transparenz über den Grad der Kompatibilität ihrer Investments zu den UN SDG erhalten und diesen auf den verschiedenen Ebenen des Investmentprozesses steigern können.
FERI (Schweiz) verfügt über einzigartiges Know-How in der Vermögensverwaltung und Beratung für anspruchsvolle Klienten. Das Konzept „sustainable Quality“ basiert auf dem sogenannten „Quality Investing“ bei dem durch gezielte Auswahl anhand verschiedener Qualitätsmerkmale solide Unternehmen identifiziert werden.
Künstliche Intelligenz, Internet of Things und 5G – Exponentielle Technologien werden in den nächsten Jahrzehnten eine Welle der Transformation bei Gesellschaft und Umwelt auslösen. FERI (Schweiz) bietet Ihnen die Möglichkeit, aktiv an diesen Entwicklungen teilzuhaben und in ein innovatives Konzept zu investieren.
FERI (Schweiz) bietet ihren Kunden massgeschneiderte Lösungen und individuelle Anlagestrategien. Unsere besondere Stärke liegt dabei auf Mandaten mit speziellen Risiko-Rendite-Zielen, die wir individuell mit unseren Kunden festlegen.
FERI (Schweiz) bietet Kunden proaktiv verschiedene Dienstleistungen (Beratung, individuelle Anlagelösungen) an, mit deren Hilfe sie Transparenz über den Grad der Kompatibilität ihrer Investments zu den UN SDG erhalten und diesen auf den verschiedenen Ebenen des Investmentprozesses steigern können.
Diese Seite übersetzen in:
KONTAKT
Telefon
Kontakt
FERI (Schweiz) AG

T +41 (0) 44 312 80 80
F +41 (0) 44 312 80 81
info@feri.ch


Tödistrasse 48
CH-8002 Zürich

Kontaktformular
Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies hier, um das Formular zu sehen.
Telefon KONTAKT
Kontakt KONTAKT
Login
Sprache
FERI (Schweiz) AG

+41 (0) 44 312 80 80
+41 (0) 44 312 80 81
info@feri.ch


CH-8002 Zürich
Tödistrasse 48

Kontaktformular
Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies hier, um das Formular zu sehen.
Diese Seite übersetzen in:
Zu FERI in:

Alternatives Update – Private Market-Secondaries: „Perfekter Zeitpunkt für lukrative Investments

Bad Homburg, 30.01.2024
von FERI
  • Alternative Investments unverzichtbar für effektiven Vermögensschutz
  • Private Markets-Sekundärmarkt bietet Investoren attraktive Bewertungsabschläge
  • J-Curve Effekte im aktuellen Marktumfeld stark reduzierbar

Der schnelle und steile Zinsanstieg in den vergangenen zwei Jahren hat klassische Portfolios einem harten Stresstest unterzogen und gezeigt, wie wichtig Alternative Investments für eine performanceorientierte Asset Allokation sind. „Vermögensschutz ist mit Aktien und Anleihen allein nicht mehr zu realisieren. Daran ändert auch die Rückkehr attraktiver Anleiherenditen nichts“, sagt Dr. Marcel Lähn, Vorstand und Chief Investment Officer der FERI. Gerade in Zeiten höherer Basisverzinsung seien Volatilitätsstrategien zur zusätzlichen Prämienvereinnahmung besonders attraktiv. Auch Hedgefonds hätten sich im abgelaufenen Jahr 2023 erneut bewährt. „In Zeiten hoher Volatilität leisten marktunabhängige Hedgefonds einen unverzichtbaren Beitrag zur Diversifikation und Risikoadjustierung“, ergänzt Lähn und führt weiter aus: „Darüber hinaus eröffnen Private Market Investments eine signifikante Steigerung der Erwartungsrendite eines Portfolios.“

Investoren müssen gegensteuern

Die zurückliegenden Marktkorrekturen haben die Gewichtung zwischen Alternativen Investments und klassischen Kapitalanlagen verschoben. Durch die Kursverluste bei Aktien und Anleihen im Jahr 2022 ist der relative Wert der Alternatives im Portfolio vieler Investoren stark gestiegen. Vielfach wurden dadurch gesetzlich vorgeschriebene Quoten für Alternative Investments überschritten. Um die Regulierungsvorgaben einzuhalten, sind viele Investoren nun gezwungen, Teile ihrer Private Market-Allokationen abzubauen. „Der Sekundärmarkt wird derzeit verstärkt von Private Equity-Fonds zur Portfolio-Reallokation und zur Beschaffung von Liquidität genutzt“, sagt Marcus Storr, Head of Alternative Investments der FERI AG. Aufgrund der damit verbundenen Preisnachlässe entstünden sehr attraktive Investitionsgelegenheiten. „Fondsanteile oder direkte Unternehmensbeteiligungen bekommt man teilweise mit einem Discount von bis zu 30%. Und dies bei Fonds, die mit einem geringen Leverage arbeiten und die profitable Unternehmen im Bestand haben. Das Zeitfenster für solche lukrativen Angebote ist noch bis Anfang 2025 offen“, ist Storr überzeugt.

Private Debt-Secondaries als Portfoliobeimischung

Da private Kreditvereinbarungen aufgrund des stark gestiegenen Marktzinses unter Druck geraten sind, bietet aktuell auch der Private Debt-Bereich Opportunitäten. Investoren trennen sich hier vermehrt von Fondsanteilen und verkaufen diese ebenfalls zu günstigen Konditionen am Zweitmarkt. Im noch relativ jungen Sekundärmarkt für Private Debt sind allerdings Expertise und ein gutes
Netzwerk besonders wichtig, um erfolgreich investieren zu können. Unter Diversifizierungsaspekten sei es auf jeden Fall sinnvoll, nicht ausschließlich in Private Equity-Secondaries zu investieren, sondern auch auf der Kreditseite.

Im aktuellen Umfeld biete eine Sekundärmarkt-Beteiligung gegenüber der Zeichnung eines neu aufgelegten Fonds außerdem den Vorteil, dass der J-Curve Effekt, der die anfängliche Verlustphase einer Private Equity-Beteiligung beschreibt, stark verkürzt oder sogar vollständig ausgeschaltet werden könne. „Aufgrund der Preisabschläge muss der Investor bei einer Sekundärmarkt-Investition nicht erst mehrere Jahre warten, bis er die Gewinnzone erreicht. Das Investment rechnet sich vom ersten Tag an. Administrativ zu betreuende Kapitalabrufe gibt es in diesem Fall auch nicht, da oftmals eine anfängliche Volleinzahlung vorliegt“, ergänzt Storr.


Über FERI

Die FERI Gruppe mit Hauptsitz in Bad Homburg wurde 1987 gegründet und hat sich zu einem der führenden Multi Asset-Investmenthäuser im deutschsprachigen Raum entwickelt. Für institutionelle Investoren, Familienvermögen und Stiftungen bietet FERI maßgeschneiderte Lösungen in den Geschäftsfeldern:

Das 2016 gegründete FERI Cognitive Finance Institute agiert innerhalb der FERI Gruppe als strategisches Forschungszentrum und kreative Denkfabrik, mit klarem Fokus auf innovative Analysen und Methodenentwicklung für langfristige Aspekte von Wirtschafts- und Kapitalmarktforschung.

Derzeit betreut FERI zusammen mit MLP ein Vermögen von ca. 56 Mrd. Euro, darunter rd. 18 Mrd. Euro Alternative Investments. Die FERI Gruppe unterhält neben dem Hauptsitz in Bad Homburg weitere Standorte in Düsseldorf, Hamburg, München, Luxemburg, Wien und Zürich.



Pressekontakt

Marcel Renné

Vorsitzender des Vorstandes

Rathausplatz 8-10

61348 Bad Homburg